Earth Night

"Wenigstens eine dunkle Nacht pro Jahr": Das ist das Motto der Earth Night, die vorsieht, dass Menschen ab 22 Uhr bis zur Morgendämmerung das Licht reduzieren oder abschalten.

15.09.2020

Sie findet ab sofort jedes Jahr zum September-Neumond statt. Dieses Jahr ist das der 17. September. Initiator der Aktion ist die ehrenamtliche Organisation „Paten der Nacht“, die sich bundesweit bezüglich der Eindämmung der Lichtverschmutzung engagieren.
Anders als bei der Earth Hour des WWF, bei der jedes Jahr im März das Licht für eine Stunde reduziert wird, um die Menschen an die Dringlichkeit des Klimaschutzes zu erinnern, steht bei der Earth Night das Licht an sich im Fokus. Denn seine exzessive Nutzung durch uns Menschen führt zu einer starken Aufhellung des Nachthimmels und wird damit immer mehr zum Problem für Umwelt, Mensch und Natur (u.a. Insektensterben, Irritation von Pflanzen und Zugvögeln, Minderung der Schlafqualität, Verlust des Sternenhimmels). Da diese Folgen kaum bekannt sind, wird mit der Earth Night versucht, darauf aufmerksam zu machen und einen verantwortungsvolleren Umgang mit der Ressource Kunstlicht zu bewirken.
Alle Informationen zur Earth Night gibt es hier: www.earth-night.info
 
Der BUND Naturschutz in Bayern e.V. hat sich entschlossen, diese Aktion zu unterstützen und bittet ums Mitmachen:  wir rufen hiermit alle auf mitzuhelfen, die Earth-Night bekannt zu machen und sich auch selbst daran zu beteiligen, das Licht am 17. September 2020 ab 22 Uhr,  soweit es vertretbar ist, zu reduzieren oder ganz abzuschalten.
Danke für`s Weitersagen und Dabei-Sein!

www.bund-naturschutz.de