Erste eigene Geschäftsstelle - Nach 43 Jahren gibt es jetzt einen Anlaufpunkt in der Bauerngasse 7 Bad Neustadt

Der Bund Naturschutz Rhön-Grabfeld hat eine eigene Geschäftsstelle. Dieses Ereignis ist vor allem deshalb so bemerkenswert, weil die Kreisgruppe der Naturschützer bereits seit 43 Jahren besteht und sich bisher mit Provisorien begnügt hat. Jetzt reichte das nicht mehr und der Schritt nach vorn wurde gebührend gefeiert.

Die offizielle Einweihung der neuen Geschäftsstelle, die der Bund Naturschutz, Kreisgruppe Rhön-Grabfeld, in der Bauerngasse 7 in Bad Neustadt eingerichtet hat, feierten (von links) BBV-Geschäftsführer Michael Diestel, zweite Bürgermeisterin Rita Rösch, die beiden Vorsitzenden Susanne Richter und Helmut Bär, Franz Zang, Kreisvorsitzender Bad Kissingen, und Dr. Klaus Mandery vom Landesverband. Foto Nerche-Wolf

Dank an die Frau Doris Wehner, Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle

Die 2. Bürgermeisterin gratuliert

Altes Amtshaus: Infostand Bienen, Wespen, Hornissen mit Klaus Hümpfer

20.07.2018

Eingerichtet hat sich der BN in der Bauerngasse 7. Dort haben Telefon, PC, Ordner, Flyer, Poster und viele andere Materialien eine Bleibe gefunden, dort werden ab sofort montags und mittwochs von 9.30 bis 13 Uhr die Büroarbeiten von Doris Wehner erledigt. Sie ist in dieser Zeit zugleich Ansprechpartnerin für jeden, der ein Anliegen zum Naturschutz hat, erklärt, dass er zur Mitarbeit bereit ist, auf Missstände draußen in der Natur aufmerksam machen oder einfach nur Kontakt zum BN aufnehmen möchte.

Für Susanne Richter und Helmut Bär, die beiden Kreisgruppen-Vorsitzenden, war es eine besondere Freude, die neue Geschäftsstelle, die schon Anfang des Jahres bezogen wurde, offiziell ihrer Bestimmung zu übergeben. Susanne Richter erinnerte daran, dass von Beginn an die Vorsitzenden die Büro-Arbeit in ihrem eigenen zu Hause erledigten. Daran änderte sich nichts, als Karl-Heinz Claaßen 1999 die Geschäftsführung übernahm. Auch die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen Helga Werner (ab 2014) und Doris Wehner (ab 2017) wirkten in ihrem home office.

Darüber hinaus gab es den Umstand, dass die vielen Materialien den privaten Keller von Jutta Heizer und andere Dachböden und Garagen von Vorständen belegten und nun einen zentralen Ort gefunden haben, an dem jeder auf die Dinge zugreifen kann. Genutzt werden die Räume außerdem für Vorstandssitzungen und Arbeitsgruppen.

Susanne Richter und Helmut Bär dankten allen, die zum erfolgreichen Umzug beitrugen, und freuten sich, dass die Eröffnungsfeier musikalisch von den Mitglieder-Familien Wolf und Urban gestaltet wurde. 

Zweite Bürgermeisterin Rita Rösch gratulierte dem Bund Naturschutz und lobte die ideale Lage der Geschäftsstelle in der Innenstadt mit der Nähe zum Alten Amtshaus, in dem passenderweise der Umweltpreis verliehen werde. Franz Zang, BN-Kreisvorsitzender Bad Kissingen, hob die lange gemeinsame Geschichte der beiden Kreisverbände, die gute Zusammenarbeit beim Rhönschaf-Projekt und das gemeinsame Eintreten für den Nationalpark Rhön hervor.

Vom BN-Landesverband wies Dr. Klaus Mandery Rhön-Grabfeld eine Vorreiterrolle zu im Hinblick auf die hervorragende Zusammenarbeit von Bund Naturschutz und Bayerischem Bauernverband, wenn es um die Blühflächen als Insektennahrung geht. Dass dieses Projekt konsequent weiterverfolgt werden soll, unterstrich BBV-Geschäftsführer Michael Diestel. Die Biodiversität sei gemeinsames Anliegen von Landwirtschaft und Naturschutz.

Einen intensiveren Einblick in die Arbeit der BN-Kreisgruppe gewährte eine kleine Ausstellung im Alten Amtshaus (wegen der größeren Räumlichkeiten), zu der Thorsten Hein die Gäste mit seinem Didgeridoo begrüßte. Die Bilder von Hubert Kornbrust vermittelten die Botschaft: „Die Natur braucht euch“ und wollten noch weitere der 1200 Mitglieder motivieren, aktiv zu werden. In ihre Spezialgebiete führten Biber- und Muschelexperte Egon Hüllmandel, Wespenberater Klaus Hümpfer und Fledermaus-Experte Georg Warnke ein. Einem Jahresschwerpunkt, dem Kampf gegen den Flächenverbrauch mit der Unterstützung des Volksbegehrens, war eine Dokumentation gewidmet.

Bund Naturschutz in Bayern e. V., Kreisgrupe Rhön-Grabfeld, Geschäftsstelle: Bauerngasse 7 in Bad Neustadt, (09771) 68 75 740, geöffnet Montag und Mittwoch von 9.30 bis 13 Uhr, 

Mainpost, 17.7.2018