An verschiedenen Stellen baute ein Schwarzstorchpaar natürliche Horste. Diese waren aber nicht stabil und wurden oft durch Beobachter und Waldbesitzer gestört. (Bild: Johannes Urban)
Drei Jahre nachdem drei Kunsthorste errichtet wurden durch das Team von Alfred Notdorf, nun in ruhigen Waldecken, zieht ein Paar der nächsten Generation jedes Jahr 3 - 4 Jungstörche groß. (Bild: Johannes Urban)
Gemeinsam finanziert mit dem Forstbetrieb und der Steinbruchfirma wurden weitere Plattformen gebaut in den neuen Kernzonen. Bereits ein Jahr später haben wir ein neues Brutpaar. (Bild: Joachim Urban)