Der Biber in Bayern

Der einst in Bayern ausgerottete Biber ist seit seiner  Wiedereinbürgerung ab 1966 wieder an fast allen geeigneten Gewässern anzutreffen. Als sog. Schlüsselart erobert er nach und nach flussaufwärts auch die Fränkische Saale. Er gestaltet wie keine andere Tierart seinen Lebensraum und schafft damit auch vielfältige Biotope für viele andere Tier- und auch Pflanzenarten.

Kartierung der Bibervorkommen

Seit dem Jahr 2002 läuft das Projekt „Kartierung der Bibervorkommen in Bayern“
an dem  Mitglieder der Kreisgruppen des BUND Naturschutz  teilnehmen.             
Um den Bestand des  Bibers zu ermitteln,  müssen seine  Reviere durch Kartierung
voneinander abgegrenzt werden. Die Kartierer  laufen im zeitigen  Frühjahr  die
 Gewässer ab und tragen Spuren der Bibertätigkeiten (Burgen, Bauten, Dämme, Röhren,
Fraßstellen,  gefällte Bäume, Biberwechsel etc.)  in topographische Karten ein.
Die Ergebnisse aus den einzelnen Landkreisen werden bei der Bezirksregierung gesammelt , ausgewertet und zusammengefasst und in Form von  Karten und Tabellen in  einer Informationsschrift veröffentlicht.

Biberlehrpfad Fränkische Saale Bad Königshofen

Lage und Verlauf des Lehrpfades

Die Tafeln des Lehrpfades stehen entlang des Radweges von Bad Königshofen nach Großeibstadt (ehemalige Bahntrasse Bad Königshofen - Bad Neustadt), parallel zum nahen Nordufer der Fränkischen Saale.

Startpunkt

Parkplatz & Infopunkt am Beginn des Radweges Am Bahndamm (nahe westlichem Ortsausgang von Bad Königshofen).


Konzept
BN-Kreisgruppe Rhön-Grabfeld, Hubert Kornbrust

Textgestaltung
Anne Mikus, Berlin

Grafik
Carolin Hansen, hakotowi.com, Berlin

Förderer
Kreissparkasse Rhön-Grabfeld
Genobank Rhön-Grabfeld
StD.i.R. Oskar Groß


Themen der Tafeln

10 Lehrtafeln & 1 Hinweistafel am Infopunkt auf ca. 2- 2,5 km. Kein Rundweg!

Tafel  1: Biber unter uns - Biberland Fränkische Saale
Tafel  2: Biber erkennen - Der Biber und seine "Doppelgänger"
Tafel  3: Rückkehr des Bibers - Seit Urzeiten Unterfranke
Tafel  4: Bauplan des Biber - Ein Experte für zwei Lebensräume
Tafel  5: Biber-Nahrung - Biber sind Vegetarier
Tafel  6: Dämme, Baue, Biberburgen - Die Werke eines genialen Baumeisters
Tafel  7: Familie Biber - Im Revier halten alle zusammen
Tafel  8: Herausforderung Winter - Wie Biber sich wach und warm halten
Tafel  9: Biber als Biotopmanager - Was Biber für die Gemeinschaft tun
Tafel 10: Bibermanagement - Auf gute Nachbarschaft


Führungen & Biberrucksack

Bei Interesse an Führungen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der Kreisgruppe.

Als Ergänzung zu Informationen auf den Lehrtafeln steht den Führern, Schulklassen, etc. ein Biberrucksack zur Verfügung. Inhaltsliste des Biberrucksacks

Reservierung und Ausleihe des Rucksackes über die Geschäftsstelle der Kreisgruppe Rhön-Grabfeld.