Mitgliederversammlung November 2015

19.11.2015

In der Mitgliederversammlung blickten zunächst die Vorsitzenden, Susanne Richter und Helmut Bär, auf das zurückliegende Jahr zurück. 

Schwerpunkte waren das 40jährige Jubiläum der Kreisgruppe und das 30 Jahre Rhönschaf. Dem Artenschutz und der Umweltbildung gewidmet waren Vogelstimmen-, und pflanzenkundliche Exkursionen, sowie die Teilnahme am Kinderferienprogramm in Bad Königshofen und Infostände zu verschiedenen Anlässen. Auch die Energieausstellung konnte über mehrere Wochen erfolgen. Anfang des Jahres wurden – wie üblich – Krötenzäune aufgestellt und die Tiere von vielen Helfern über die Straßen gebracht. Und Ende des Jahres stand der Wald im Mittelpunkt mit einer Exkursion und Vorträgen des Forstrat a.D. E. Kruczek und von Dr.R.Straußberger. Die Werbung für weniger Pestizideinsatz bei einem Vortrag von T.Brückmann durfte nicht fehlen. Ihren politischen Willen bekundeten BN-Mitglieder bei der Demo im Januar in Berlin für eine bäuerliche Landwirtschaft und gesunde Lebensmittel und bei der Großdemo am 10.Okt. gegen TTIP und CETA. Dabei gab es immer wieder eine sehr gute Zusammenarbeit mit der Kreisgruppe der Imker. Die Ernennung von Bad Neustadt zur „Fairtrade-Town“ im vergangenen Jahr geht auf die Initiative hiesiger Mitglieder zurück.

Am Ende wurde Egon Hüllmandel geehrt(s.o). Seit 2003 im Bund Naturschutz  hat er sich von Anfang an auf vielfältige Weise engagiert. Mit Informationsständen ist er bei Veranstaltungen präsent. Er ist Kommunikator bei Konflikten zwischen Angelvereinen, Landwirten und Biberfreunden. Und im Bereich Biberschutz arbeitet er eng mit der Unteren Naturschutzbehörde zusammen.

Aus aktuellem Anlass informierte Joachim Urban über den erstmals in der Rhön aufgetauchten Luchs und sein spezifisches Verhalten.

Im Vortrag nach der Mitgliederversammlung ging es um die Wildkatze. In einem informativen und kurzweiligen Vortrag erläuterte Jürgen Thein das Aussehen und Verhalten der Wildkatze. Dann ging er auf die Aufstellung der Lockstöcke in den vergangen Monaten ein. Dadurch konnten in unmittelbarer Nähe – im Bundorfer Forst und auch verstärkt in der Rhön lebende Wildkatzen nachgewiesen werden. Die BN-Kreisgruppe hatte sich mit freiwilligem Einsatz und einem Geldbetrag an der genetischen Bestimmung von Katzenhaaren an Lockstöcken beteiligt.

Die bronzene Verbandsnadel des Bunds Naturschutz gab es für Egon Hüllmandel für sein umfassendes und außergewöhnliches Engagement in der Kreisgruppe. Es gratulierten die Vorsitzenden Helmut Bär und Susanne Richter.